Dritte im Tennis – und die besten im «Fanen»!

Dritte im Tennis – und die besten im «Fanen»!

Unsere TCW-NLA-Ladys wurden bei ihren Begegnungen des Interclub-Finalwochenendes intensiv von ihren mitgereisten Fans unterstützt. Sogar Swiss Tennis hielt in einer Medienmitteilung fest:
«Die Titelverteidigerinnen aus dem Grasshopper Club ZH haben auch bei den Damen die Chance auf den Gewinn der diesjährigen Meisterschaft. Im Zürcher-Derby gegen den Aufsteiger TC Weihermatt Urdorf, welcher an der Finalrunde lautstark von seinen Fans unterstützt wurde, gab es den verdienten Erfolg.»
Klarer Fall: Im «Fanen» sind wir Schweizer Meister!

Leider hat es für einen Sieg gegen GC nicht gereicht. Regenbedingt begann die Begegnung einige Stunden verspätet. Die Nummer 1, Anastasia Zarycka, konnte infolge einer Verletzung nicht teilnehmen. Im Einzel erspielte Julia Grabher den Urdorferinnen in einer packenden Partie eine Chance, weil sie den Champions Tie-Break für sich entschied. Und wie! Als sie zurücklag, holte sie einen Punkt mit einem Ass – beim zweiten Aufschlag! Theoretisch wäre ein Sieg möglich gewesen, dazu hätten beide Doppelpartien gewonnen werden müssen. Nach einer Zweisatzniederlage im ersten Doppel wurde das zweite nicht mehr gespielt.

Insgesamt beendeten unsere TCW-Ladys die Interclubsaison auf dem sehr guten dritten Platz. Somit haben wir bewiesen, dass man auch als kleiner Landclub die Tennisszene aufmischen kann.

Go, TCW!